Neu bei C.H.BECK: Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen das Gesamtverzeichnis von C.H.BECK, beck-online, Vahlen, BECK HART NOMOS und Beck im dtv sowie zahlreiche Themenprospekte, den Beck'schen Studienführer und Beck'schen Referendarführer sowie das Kundenmagazin BeckExtra.

Neu bei C.H.BECK und beck-online

Corona und Recht
Aktienrecht
MietR
KartellR
Ausländer-/Asylrecht
gew. RS
KapMR
VersR
ÖffR
GeschGehG

Das Kundenmagazin

BeckExtra 01/2020
BeckExtra 03/2019
BeckExtra 02/2019
BeckExtra 01/2019
BeckExtra 03/2018
BeckExtra 02/2018
BeckExtra 01/2018
BeckExtra 03/2017

Gesamtverzeichnisse und Vorschauen

C.H.BECK 2019/2020
beck-online Verzeichnis
Studium Jura SoSe 2020
C.H.BECK im dtv

Karriere

BSM Karrierebeilage 01_2020
BSM Karrierebeilage 02_2020
StuF SoSe 2020
BStuF SoSe 2018
BRefF 2019/20
BRefF 2018/19
BSM Karrierebeilage I_2019
BSM Karrierebeilage II_2019
BSM Karriere-Sonderausgabe 2018

Fachzeitschriften

BeckExtra Zeitschriften

Seminare und Tagungen

Individual-Arbeitsrecht

Themen-Specials

NJW 28/2020
NJW 25/2020
NJW 17/2020
NJW 14/2020
NJW 11/2020
NJW 42/2019
NJW 34/2019
DStR 20/2020
DStR 3/2020
DStR 43/2019
JuS 4/2020
JuS 2/2020
JuS 10/2019
JuS 11/2018
JuS 7/2018
DJT-Magazin 2019
DJT Sonderheft 2018
Aufrufe
vor 9 Monaten

BeckExtra 03/2019

  • Text
  • Zukunft
  • Arbeitsrecht
  • Kundenmagazin
  • Beckextra
  • Beck
Telefonieren, Fernsehen, Einkaufen – die Welt wird immer digitaler. Auch beim Arbeiten. Doch welche Auswirkungen hat das: auf den Arbeitsplatz, das Unternehmen, Arbeitsmethoden, Datenschutz? Dr. Michael Wächter, Personalleiter in einem internationalen Unternehmen und Beck-Autor, sowie Prof. Dr. Achim Schunder, Schriftleiter der „Neuen Zeitschrift für Arbeitsrecht“, diskutieren in unserer Titelgeschichte über Chancen und Risiken der Arbeit 4.0. Beide sind sich einig: Juristen sollten sich stärker bei der Gestaltung der Arbeitswelt von morgen engagieren. Digital arbeitet auch das Social-Media-Team des Verlags C.H.BECK. Über Facebook, LinkedIn und Co. bietet es täglich informative, wissenswerte und auch unterhaltsame Nachrichten aus der Welt des Rechts an. Wir stellen Ihnen die Kanäle vor. In einer neuen Serie „Autoren bei der Arbeit“ geben Autoren einen Einblick in ihren Arbeitsplatz und verraten, mit welchen Dingen sie sich beim Schreiben am liebsten umgeben. Im Ratgeberteil erfahren Sie, wie sich mit wohldosierter Selbstkritik die eigenen Fähigkeiten verbessern lassen, zum Vorteil für die Karriere. Die Rubrik „Schlau durch den Alltag“ präsentiert diesmal passend zur düsteren Jahreszeit schaurig schöne Rechtsdenkmäler – und sprach darüber mit einem Rechtsarchäologen. Falls Sie Beckextra Das Magazin noch nicht kostenlos abonniert haben, können Sie das hier: https://www.beck-shop.de/beck-extra-magazin-heft-3_2019/product/30348891

autoren bei der arbeit

autoren bei der arbeit Jan-Hendrik Dietrich am Schreibtisch Unsere Autoren verbringen viel Zeit mit dem Verfassen ihrer Manuskripte. In dieser neuen Rubrik zeigen sie uns ihren Arbeitsplatz sowie Dinge, die sie beim Schreiben umgeben. 3 5 9 8 7 6 1 2 4 Heute: Prof. Dr. Jan-Hendrik Dietrich, Professor für Öffentliches Recht, insb. Recht der Nachrichtendienste an der Hoch schule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Berlin. Hier am Schreibtisch in seiner Münchner Wohnung. Jüngste Veröffentlichungen bei C.H.BECK: Dietrich/Sule, Intelligence Law in Policies in Europe, 2019; Mitautor in Schenke/Graulich/Ruthig, Sicherheitsrecht des Bundes, 2. Aufl age, 2019; Herausgeber und Schriftleiter der »Zeitschrift für das Gesamte Sicherheitsrecht« © Christian Moser 1. Zwei Kannen grüner Tee am Tag dürfen es schon sein. Eine am Vormittag und eine am Nachmittag. Auf den Geschmack bin ich während verschiedener Forschungsaufenthalte in Japan gekommen. 2. Die aktuellen Ausgaben der »Zeitschrift für das Gesamte Sicherheitsrecht« habe ich immer gerne in Griffweite. Die Schriftleitung teile ich mir mit Kurt Graulich, mit dem ich mindestens zweimal in der Woche über aktuelle Hefte berate. 3. Gerade bereite ich eine Vorlesung für den Masterstudiengang »Intelligence and Security Studies« an der Hochschule des Bundes und der Universität der Bundeswehr München vor, dessen Studiengangsleiter ich seit 2017 bin. 4. Über dieses kleine Gerät namens Token, kann ich mich direkt in das Redaktionssystem des Beck-Verlags einloggen, um Beiträge in unserer Zeitschrift zu bearbeiten. Eine ziemlich sichere Sache. 5. Die kleine Handapparat, bestehend aus der Grundgesetzkommentierung von v. Mangoldt/ Klein/Starck und der Kommentierung zum Sicherheitsrecht des Bundes, hilft bei der täglichen Arbeit. 6. Der Stifthalter mit Füller und Kugelschreiber ist ein Erbstück meines Großvaters. Mit dem Füller unterschreibe ich auch im digitalen Zeitalter immer noch Briefe. 7. Auf »Projektstapeln« wie diesem sammle ich Urteile, Aufsätze und Zeitungsberichte für kün ftige Veröffentlichungen. 8. In der Rollkartei bewahre ich wichtige Adressen auf, auch die Kontaktdaten meiner Lektoren. 9. Das Foto des alten, weisen Elefanten hat ein Freund aus der Münchner Justiz gemacht und mir geschenkt. Der Blick soll zu Ruhe und Gelassenheit mahnen. Tatsächlich hilft das beim Schreiben. 20

events Kunst und Recht Buchpräsentation in der mondänen Hanse Lounge in Hamburg. Der Anlass: Das neue »Praxishandbuch Recht der Kunst«, herausgegeben von Dr. Klaus Ebling und Prof. Dr. Winfried Bullinger. Zahl reiche Kunst- und Rechtskenner waren der Einladung gefolgt, um sich ein Bild von der Neuerscheinung zu machen. Denn Ereignisse wie der Schwabinger Kunstskandal um Cornelius Gurlitt und dessen Sammlung an Werken, die jahrzehntelang als verschollen galten, bieten steten Diskussionsstoff in der Kunstszene. Da trifft es sich gut, dass sich das neue Handbuch mit allen Rechtsfragen rund um die Kunst beschäftigt sowie mit der wirtschaftlichen Verwertung und Besteuerung von Kunst und Künstlern. Den Festvortrag hielt Dr. Franka Haiderer vom Auktionshaus Sotherby’s über die Ermittlung des zutreffenden Preises von Kunst. Herausgeber Dr. Klaus Ebling (Mitte) und Professor Winfried Bullinger (2.v.l.) mit Autorenteam und Lektorat bei der Buchpräsentation in der Hanse Lounge (Hamburg). © Dr. Christoph Eppler Der Ball rollt Kicken für einen guten Zweck: Ein Fußballteam des Verlags C.H.BECK unterstützte mit seiner Teilnahme beim 2. Philipp-Lahm-Stiftungscup in Bad Aibling die Philip-Lahm-Stiftung. Diese hat sich zur Aufgabe gemacht, benachteiligte Kinder in Südafrika und Deutschland in den Bereichen Sport und Bildung zu fördern. Trotz zeitweiliger Teamunterstützung durch den ehemaligen Weltmeister verpasste die Verlagsmannschaft knapp das Finale. Aber an diesem Tag zählte ohnehin das Dabeisein. C.H.BECK- Verlagsmannschaft mit weltmeisterlicher Unterstützung durch Philip Lahm (vorne, Mitte). © Philip-Lahm-Stiftung C.H.BECK vor Ort HIER TREFFEN SIE UNS PERSÖNLICH Veranstaltung Datum Ort Deutscher Betriebsräte Tag 05. – 07.11.2019 Bonn Deutscher Syndikusanwaltstag 07. + 08.11.2019 Berlin IDW Arbeitstagung 13. – 15.11.2019 Baden-Baden Münchner Bücherschau 14.11. – 01.12.2019 München Zukunft Dienstrecht 19. + 20.11.2019 Bonn Herbsttagung ARGE Familienrecht 21. – 23.11.2019 Warnemünde Münsterischer Versicherungstag 23.11.2019 Münster Deutscher Verkehrsgerichttag 29. – 31.01.2020 Goslar Kölner Verwalterforum 14. + 15.02.2020 Köln Münchner Steuerfachtagung 25. + 26.03.2020 München Deutsche Richter- und Staatsanwaltstag 01. - 03.04.2020 Weimar 21